Lieblingsbücher






Latest Posts

  • herzlichen glückwunsch

    Top Liste von Bildern von herzlichen glückwunsch für dich: Deine Topliste zum kopieren:  http://www.papiton.de/Bilder/Detail/shepk10a.jpg  http://www.kartenshop-24.de/WebRoot/Store2/Shops/62368312/5003/0F57/F5ED/EF43/4DC1/C0A8/29BA/B2B8/PK-0006.jpg  http://www.papiton.de/Bilder/Detail/shepk20a.jpg  http://www.kreative-grusskarten.de/images/product_images/popup_images/676_0.jpg         Impressum Die auf dieser Seite verwendeten Bilder sind alle rechtmäßig eingebunden, das diese nur verlinkt wurden und nicht auf

  • led zeppelin

    Top Liste von Bildern von led zeppelin für dich: Deine Topliste zum kopieren:  https://lh3.googleusercontent.com/-3Z4CGRFdRC8/AAAAAAAAAAI/AAAAAAAAAN8/ZvA-tccWTmE/s0-c-k-no-ns/photo.jpg  http://ultimateclassicrock.com/files/2014/10/Led-Zeppelin1.jpg%3Fw%3D630  http://cps-static.rovicorp.com/3/JPG_400/MI0003/680/MI0003680454.jpg%3Fpartner%3Dallrovi.com  https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/2/24/Led_Zeppelin_acoustic_1973.jpg  http://www.mojo4music.com/media/2014/03/Led-Zeppelin-remasters-770.jpg%3F9ab822       Impressum Die auf dieser Seite verwendeten Bilder sind alle rechtmäßig eingebunden, das diese nur verlinkt wurden und nicht auf

  • waffeln

    Top Liste von Bildern von waffeln für dich: Deine Topliste zum kopieren:  http://www.gutekueche.at/img/rezept/3854/einfache-waffeln.jpg  http://media.kuechengoetter.de/media/759/13838290026570/waffeln-tipps-tricks.jpg  http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/rezepte/63/63128/480899-960×720-waffeln.jpg  http://static.chefkoch-cdn.de/ck.de/rezepte/44/44899/235070-960×720-waffeln.jpg  http://haushalt.graef.de/pictures/f42dc795574625217e66deba71440d78.png  http://www.mamiweb.de/nfs/premiummagazin/container/038/38671/waffeln-l.jpg%3Ft%3D1352984844  http://images.ichkoche.at/data/image/variations/365×283/3/waffeln-img-21563.jpg   Impressum Die auf dieser Seite verwendeten Bilder sind alle rechtmäßig eingebunden, das diese nur verlinkt wurden und nicht auf unseren

Latest Posts

  • Seit der Zerstoerung der Bibliothek in Alexandria

    Das wäre doch auch keine schlechte Idee wenn der Vatikan so etwas machen würde. Von mir aus auch der Dalai Lama, falls der noch Schriften mitnehmen konnte damals. Die Religion spielt für mich dabei überhaupt keine Rolle – wichtig ist doch das alte Schriften, die die Jahrhunderte oder sogar Jahrtausende irgendwie überlebt haben nun endlich auch mal öffentlich zugänglich gemacht werden – wo läge denn sonst der Sinn des Ganzen? Ich möchte gern wissen was in den geheimen Archiven so alles schlummert. Schade nur ich hatte nie Latein. Irgendwer wird sich garantiert finden, der das übersetzt – die Erde hat Milladen Menschen und zig Millionen Erwachsener sammeln Donald Duck Hefte. Also werden sich auch dafür welche begeistern lassen.-Außerdem isses doch was wenn auf einem 1000 Jahre alten Dokument dann der Zusatz zu finden ist: „Ins Deutsche übersetzt von Proffesor Dr. Müller.“ Rechne immer mit der menschlichen Eitelkeit.

  • Copyright-freie Buecher? – Neue Allianz will Buecher digitalisieren

    Ist aber durch das Vervielfältigungsrecht geregelt. Abschreiben ist zB eine zulässige Einschränkung des Vervielfältigungsrechts des Urhebers. Sinn macht es aber dennoch die Kopien zu regeln. Oder warum nicht ? Nur weil es teilweise schwer zu überprüfen ist, muß es doch nicht sinnlos sein ?! Das „schwer zu überprüfen“ ist genau das Problem. Denn irgendwann kommt mal ein Innenminister oder sowas daher, und will even ganz einfach seine Verordnungen machen, damit das leichter zu überprüfen ist. Sprich mehr Überwachung. Wenn Du hingegen, beispielsweise, sagst, dass jedwede Kopien im privaten Umfeld, sowie in geringen Mengen ausdrücklich legal sind, so existiert das Problem nicht, und dieser Überwachungsgrund fällt weg. Natürlich macht es Sinn, öffentliche Kopien, sprich größere Aufführungen, oder kommerziell angebotene Kopien zu regulieren. Jedoch das Copyright im US-amerikansichen Sinne, will alle Kopien regulieren, was nicht möglich ist.

  • E-Books & gebundene Buecher – Vorteile und Nachteile

    Technische und elektronische Innovationen greifen in unserem heutigen Zeitalter um sich und verändern in nachhaltiger Form die uns umgebende Umwelt. Oftmals handelt es sich um praktische Erfindungen, die das Alltagsleben erleichtern, manchmal auch um Dinge, die als überflüssige Spielereien belächelt werden. Wie aber steht es mit dem Medium Buch? Aufgrund der zunehmenden Digitalisierung von Daten greift auch der Buchmarkt auf neue Medien zurück, um sich dem Zeitgeist anzupassen. Ergebnis ist das sogenannte E-Book, die digitale Fassung eines Buches, die entweder am Computer oder mit speziellen E-Book-Lesegeräten, beispielsweise dem Kindle, gelesen werden können. Das E-Book als würdiger Ersatz für das Buch? Vorteile bietet das E-Book aufgrund der Flexibilität und Mobilität. Ob mit einem speziellen Lesegerät oder auf einem Notebook oder Netbook, das E-Book kann problemlos befördert werden, ist platzsparend und kann somit leicht transportiert werden. Außerdem stellt sich, beispielsweise bei einer längeren Fahrt oder einer Urlaubsreise, nicht die quälende Frage, welche Bücher denn den Weg ins Gepäck finden. Aufgrund der digitalen Version kann die Qual der Wahl umgangen werden, eine große Auswahl an Lektüre bietet Abwechslung und Vielfalt. Auch die Zugänglichkeit diverser Fachliteratur erleichtert sich durch E-Books zunehmend. Logistisch erweist sich das E-Book ebenfalls als funktionale Innovation. Nicht jede Wohnung und nicht jedes Haus bietet genug Kapazitäten für gut gefüllte Bücherregale, die enorm viel Raum einnehmen und in regelmäßigen Abständen säuberlich entstaubt werden müssen. Das Medium Buch in seiner Materialität Fraglich ist jedoch, ob ein E-Book jemals die Wertigkeit des originalgetreuen Mediums Buch erreichen kann. Dieses gewinnt nämlich seine Bedeutung erst durch seine Materialität, die Gestaltung des Umschlags, etwaige Lesebändchen oder besonderes Papier. Kann ein E-Book das Gefühl ersetzen, ein neu erworbenes Buch aufzuschlagen? Gedruckte Bücher sprechen die Sinne an, dem Leser strömt der Geruch der Druckerschwärze zu, bei antiquarischen Büchern ist es der Duft vergangener Zeiten, der den besonderen Reiz ausmacht. Des Weiteren ermöglichen gedruckte Bücher im Regelfall, sofern kein E-Book-Lesegerät vorhanden ist, eine bequemere Lesehaltung. Auch als Geschenk oder Mitbringsel wird ein E-Book niemals ein gedrucktes Buch ersetzen können, da letzteres bereits durch seine Optik besticht und den Eindruck von Qualität vermittelt. Die Suche nach geeigneter Lektüre gestaltet sich auch leichter, wenn man zwischen Regalen schlendern und die Titel auf den Buchrücken lesen kann; eine, im Regelfall digitale, Suche nach E-Books gestaltet sich weitaus weniger ästhetisch und spannend. Abschließend bleibt zu bemerken, dass das E-Book gewisse Vorteile aufweisen mag, die vor allem mit dem praktischen Format zusammenhängen, niemals jedoch die gedruckte Ausgabe eines Werkes ersetzen werden können.

  • Die Top 5 der Sachbuecher zur alternativen Medizin

    Die Alternativmedizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung enorm zugenommen. Dies ist weiter nicht verwunderlich, immerhin ist diese eine gute und schonende Alternative zur Schulmedizin. In diversen Sachbüchern kann man sich über Behandlungsformen und Möglichkeiten der Alternativmedizin informieren – fünf der besten Sachbücher sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden. „Naturheilpraxis Heute: Lehrbuch und Atlas – mit Zugang zum Elsevier-Portal „ aus dem Urban & Fischer Verlag beispielsweise ist mit einem Umfang von mehr als 1.600 Seiten bestens geeignet, auch dem Laien den Zugang zur alternativen Medizin zu ermöglichen. Insbesondere für die Ausbildung zum Heilpraktiker wurde dieses Werk geschaffen, jedoch ist es auch für alle anderen Leser gut geeignet, die den Einstieg in die Heilpraxis suchen. Nicht nur Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers werden in diesem Werk behandelt, auch Medikamente, Erste-Hilfe Maßnahmen und zahlreiche andere Themen behandelt dieses Buch. Wer nicht ganz so tief in die Thematik der alternativen Medizin eindringen möchte, sollte sich für das Buch „Heilpraktiker Kompaktwissen pocket“ entscheiden. Dieses Taschenbuch umfasst 320 Seiten und erfasst dennoch alle wichtigen medizinischen Fakten in kurzer und knapper Ausführung. Verschiedene Krankheiten, deren Symptome und Verlauf werden in diesem Werk gut erläutert und Tipps zur heilkundlichen Behandlung gegeben. Auch für die Heilpraktikerprüfung ist dieses Buch übrigens gut geeignet. Ein Klassiker schlechthin unter den Büchern ist der Brockhaus. Auch von diesem gibt es eine Sonderausgabe, welche sich mit dem Thema alternative Medizin beschäftigt. Der Titel dieses Werks lautet: „Der Brockhaus Alternative Medizin: Heilsysteme, Diagnose- und Therapieformen, Arzneimittel“. Die bekanntesten alternativen Heilmethoden wie Akupunktur, Ayurveda, Homöopathie und traditionelle chinesische Medizin werden hier ebenso umfassend beschrieben wie eine Vorbeugung diverser Krankheiten. „Gesund ohne Pillen – was kann die Alternativmedizin?“ wiederum ist ein Werk, welches die Alternativmedizin auf den Prüfstand stellt und diese genau durchleuchtet. Alle Skeptiker werden sich sicher für dieses Buch entscheiden und vielleicht eines Besseren belehrt, denn die alternative Medizin ist durchaus besser als ihr Ruf. Insgesamt 37 verschiedene Heilverfahren werden betrachtet und dem Leser wird ein Überblick vermittelt, welche dieser Methoden wirklich helfen und welche für den Körper vielleicht sogar schädlich sein können. Entwickelt wurde dieses Buch vom Bestsellerautor Simon Singh gemeinsam mit einem englischen Professor für Alternativmedizin. „Alternativ heilen“ ist ein Ratgeber aus dem Hause GU, welcher ebenso die verschiedenen Methoden der Alternativmedizin vorstellt, dabei aber auch die klassische Schulmedizin nicht außer Acht lässt. Denn nur eine gelungene Kombination aus beiden Formen der Medizin schafft es wirklich, Beschwerden wirkungsvoll zu lindern.

  • Die 5 besten Jugendbuecher

    Zu den zeitlosen Klassikern unter den Jugendbüchern gehört „Krabat“, Otfried Preußlers phantastisches, auf einem alten sorbischen Sagenstoff basierendes Werk über den jungen Krabat, der eine Lehre in einer geheimnisvollen Mühle beginnt und dort nicht nur das Handwerk des Müllers, sondern vor allem das der schwarzen Magie erlernt. Spannend und ergreifend liest sich das in klaren Worten geschilderte Schicksal des jungen Zauberlehrlings, an dem demonstriert wird, dass der Drang nach Freiheit und die Macht der Liebe stets und überall über das Böse triumphieren. Nicht nur ein Buch, sondern gleich zwei erhält der Leser des Buches „Die unendliche Geschichte“ von Michael Ende. Denn sobald er mit dem jungen Bastian Balthasar Bux die Bibliothek des geheimnisvollen Herrn Koreander betritt und dort ein Exemplar der Unendlichen Geschichte vorfindet, begibt sich der Leser zusammen mit Bastian auf eine zweite Lesereise durch ein Buch im Buch. Die niemals endende Geschichte führt nach Phantasién, in ein Reich, in dem Glücksdrachen und sprechende Schildkröten keine Unmöglichkeit, aber vom Aussterben durch das Nichts bedroht sind. Ende zeigt mit seinem großartigen Roman die identitätsbildende Macht und Kraft der Phantasie und entführt in ein Reich, in dem das Träumen noch nicht an Wichtigkeit verloren hat. Gerade einmal sechzehn Jahre alt war die amerikanische Autorin Susan E. Hinton, als sie ihr berühmtes Jugendbuch „Die Outsider“ schrieb; und vielleicht wirken ihre Protagonisten deshalb so authentisch und lebensecht. Hinton schildert einfühlsam und sozialkritisch die Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierenden Gangs, die gewalttätigen Ausschreitungen und Probleme, vergisst dabei jedoch nicht, die Menschen hinter den Kulissen zu beleuchten und nach den Ursachen für das Fehlverhalten der Jugendlichen zu suchen. Einprägsam und berührend regt die packende Schilderung der Eskalationen zum Nachdenken über Identität, Cliquenbildung und Gewalt an. Das Problembewusstsein junger und in dieser Altersstufe besonders anfälliger Menschen versucht Hans-Georg Noack durch sein 1971 erschienenes Buch „Trip“ zu schärfen. Der in knappen Worten gehaltene Roman schildert in einer nüchtern formulierten Retrospektive Ereignisse aus dem Leben von Michael und Thomas, zweier normaler Jugendlicher, die zusammen auf die schiefe Bahn geraten; jedoch schafft Michael, aus dessen Perspektive erzählt wird, rechtzeitig den Absprung und muss beobachten, wie sein Freund Thomas mehr und mehr im Drogensumpf versinkt. Aus dem Leben einer Kinderfigur, Jugendroman oder eine schillernde Schelmengeschichte für Erwachsene? Diese Frage stellt sich bei „Die 13 1/2 Leben des Käpt’n Blaubär“, einem irrwitzigen Prosawerk des Blaubär-Erfinders Walter Moers. Das halbe Leben eines Blaubären, der in seinen verschiedenen Abenteuern auf seltsame und groteske Gestalten wie Haifischmaden oder Gallertprinzen trifft und Karriere als Lügengladiator macht, ist ebenso unterhaltend wie hintergründig gestaltet und nicht nur für Jugendliche eine phantasievolle und spannende Lektüre.


mehr infos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.