Fotobücher- Erinnerungen, die bleiben

Ein Fotobuch ist eine schöne Möglichkeit Erinnerungen festzuhalten. Dafür muss man nicht mehr, wie es früher notwendig war, mühsam Bilder in ein Album einkleben, Beschriftungen per Hand vornehmen und war dabei noch in der graphischen Gestaltung sehr eingeschränkt.
Heute im digitalen Zeitalter geht das alles wesentlich schneller, wobei die persönliche Gestaltung darunter nicht leidet. Und das Beste daran ist: Ein Foto, das früher in ein Album eingeklebt war, das stand für andere Alben oder einen Bilderrahmen nicht mehr zur Verfügung, es sei denn, man hatte noch das Negativ und ließ sich noch einen Abzug beim Fotografen machen.

Fotocollage

Übersicht:

 

Schritt für Schritt ein schönes Fotobuch selbst gestalten

Beim Fotobuch ist das einfacher. Man sucht sich zuerst digital, beispielsweise von seiner heimischen Festplatte, die Bilder aus, die in dem Fotobuch verewigt werden sollen. Je nach Menge der Fotos gestaltet man dann die Anzahl der Seiten. Erstellt man zum Beispiel ein Fotobuch über einen kurzen Wochenendtrip, benötigt man wahrscheinlich nicht so viele Seiten als wenn es sich um eine vierwöchige Rundreise handelt. Früher blieben oft Seiten in Alben ungenutzt oder wurden thematisch anders gefüllt. Bei Fotobüchern gibt es das nicht, da der Umfang ganz individuell auswählbar ist.
Wenn man also ein Fotobuch über eine Urlaubsreise erstellt, dann kann man auch die Gestaltung der einzelnen Seiten ganz nach seinen Bedürfnissen anpassen. So kann man zum Beispiel, je nach Anzahl der Fotos, eine Doppelseite oder auch mehr zu einem Tagesausflug während der so dokumentierten Reise gestalten. Für den Besuch am Strand reicht dann vielleicht eine einzelne Seite. Die Seiten kann man dann dank hinterlegter Optionen mit beliebigen Hintergründen, individuellen Überschriften und Beschreibungen optisch verschönern. Die Größe der Bilder wird dann automatisch, je nach Umfang des Textes angepasst. Falls man ein bestimmtes Foto hat, das man besonders hervorheben möchte, kann man das natürlich auch einzeln und vergrößert auf einer Seite abdrucken lassen.
Selbst in der Gestaltung des Umschlags ist man frei. Wo man früher noch lange nach dem passenden Album suchen musste, gestaltet man heute den Einband des Fotobuchs ganz nach den eigenen Wünschen.

Fotobücher für besondere Erinnerungen

Fotobücher kann man zu den verschiedensten Anlässen erstellen. Zum Beispiel wie eben schon genannt, als Andenken an eine Urlaubsreise, aber es gibt noch weitaus mehr Gelegenheiten:

  • Ein persönlicher Jahresrückblick der Familie mit Themen wie gemeinsamen reisen, Geburtstagen, Einschulung oder auch dem Alltag
  • Fotobücher über bestimmte Ereignisse wie den Bau des eigenen Hauses
  • Das erste Lebensjahr des Kindes
  • Eine Dokumentation einer Schwangerschaft
  • Ein Fotobuch anlässlich einer Feier wie zum Beispiel Hochzeit, Taufe oder Geburtstag

Natürlich ist es auch zu all diesen Ereignissen denkbar ein Fotobuch zu erstellen, welches man an einen lieben Menschen verschenken kann.
Es zeigt sich, dass es kaum eine Gelegenheit gibt, bei der sich das Erstellen eines Fotobuchs oder -kalenders nicht lohnen würde. Man hat so die Möglichkeit, mit einem Griff ins Regal, ordentlich sortiert, in schöner Gestaltung ein Dokument eines vergangenen Ereignisses zu haben, das an persönlicher Bedeutung nie an Wert verlieren wird.

 

© Aleksandr Bedrin / fotolia.com