Die Top 5 der Sachbuecher zur alternativen Medizin

Die Alternativmedizin hat in den letzten Jahren an Bedeutung enorm zugenommen. Dies ist weiter nicht verwunderlich, immerhin ist diese eine gute und schonende Alternative zur Schulmedizin. In diversen Sachbüchern kann man sich über Behandlungsformen und Möglichkeiten der Alternativmedizin informieren – fünf der besten Sachbücher sollen im Folgenden kurz vorgestellt werden.

„Naturheilpraxis Heute: Lehrbuch und Atlas – mit Zugang zum Elsevier-Portal „ aus dem Urban & Fischer Verlag beispielsweise ist mit einem Umfang von mehr als 1.600 Seiten bestens geeignet, auch dem Laien den Zugang zur alternativen Medizin zu ermöglichen. Insbesondere für die Ausbildung zum Heilpraktiker wurde dieses Werk geschaffen, jedoch ist es auch für alle anderen Leser gut geeignet, die den Einstieg in die Heilpraxis suchen. Nicht nur Anatomie und Physiologie des menschlichen Körpers werden in diesem Werk behandelt, auch Medikamente, Erste-Hilfe Maßnahmen und zahlreiche andere Themen behandelt dieses Buch.

Wer nicht ganz so tief in die Thematik der alternativen Medizin eindringen möchte, sollte sich für das Buch „Heilpraktiker Kompaktwissen pocket“ entscheiden. Dieses Taschenbuch umfasst 320 Seiten und erfasst dennoch alle wichtigen medizinischen Fakten in kurzer und knapper Ausführung. Verschiedene Krankheiten, deren Symptome und Verlauf werden in diesem Werk gut erläutert und Tipps zur heilkundlichen Behandlung gegeben. Auch für die Heilpraktikerprüfung ist dieses Buch übrigens gut geeignet.

Ein Klassiker schlechthin unter den Büchern ist der Brockhaus. Auch von diesem gibt es eine Sonderausgabe, welche sich mit dem Thema alternative Medizin beschäftigt. Der Titel dieses Werks lautet: „Der Brockhaus Alternative Medizin: Heilsysteme, Diagnose- und Therapieformen, Arzneimittel“. Die bekanntesten alternativen Heilmethoden wie Akupunktur, Ayurveda, Homöopathie und traditionelle chinesische Medizin werden hier ebenso umfassend beschrieben wie eine Vorbeugung diverser Krankheiten.

„Gesund ohne Pillen – was kann die Alternativmedizin?“ wiederum ist ein Werk, welches die Alternativmedizin auf den Prüfstand stellt und diese genau durchleuchtet. Alle Skeptiker werden sich sicher für dieses Buch entscheiden und vielleicht eines Besseren belehrt, denn die alternative Medizin ist durchaus besser als ihr Ruf. Insgesamt 37 verschiedene Heilverfahren werden betrachtet und dem Leser wird ein Überblick vermittelt, welche dieser Methoden wirklich helfen und welche für den Körper vielleicht sogar schädlich sein können. Entwickelt wurde dieses Buch vom Bestsellerautor Simon Singh gemeinsam mit einem englischen Professor für Alternativmedizin.

„Alternativ heilen“ ist ein Ratgeber aus dem Hause GU, welcher ebenso die verschiedenen Methoden der Alternativmedizin vorstellt, dabei aber auch die klassische Schulmedizin nicht außer Acht lässt. Denn nur eine gelungene Kombination aus beiden Formen der Medizin schafft es wirklich, Beschwerden wirkungsvoll zu lindern.